2017-09-15_BRK_Rettungsdienst_0449_s.jpg
Telematik 2Telematik 2

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Landrettung
  3. Telematik 2

Telematik II

Kundenservice medDV

zur Anmeldung

Die Novellierung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes macht die Vereinheitlichung und Digitalisierung der Dokumentation der medizinischen Einsatzdaten erforderlich. Dieser gesetzliche Auftrag wurde durch das BRK mit dem Projekt Telematik II umgesetzt.

Während eines Einsatzes verwenden die Rettungsdienstmitarbeiter einen Tablet-PC zur Dokumentation ihrer Einsatzdaten.

Vor Ort werden die Patientendaten mit Hilfe von Kartenlesern für Versicherten- und Gesundheitskarte eingespielt. Diagnose und Maßnahmen werden via Multitouch-Display protokolliert. Via Bluetooth® werden die Daten von anderen medizinischen Geräten wie EKG und Beatmungsgerät automatisch oder per Knopfdruck übernommen und dem Notfallprotokoll hinzugefügt. Gleichzeitig kann der eintreffende Patient anonymisiert am "Arrival Board" im Krankenhaus vorangemeldet werden. 

Die digital erfassten Daten werden mobil an ein Rechenzentrum übertragen und gesichert. Mit der Zentralen Abrechnungsstelle (ZAST) wird die Verrechnung inklusive automatisiertem Stammdatenabgleich durchgeführt. Ohne Papier wird der gesamte Einsatz elektronisch protokolliert. Die Daten stehen später datenschutzkonform für das Qualitätsmanagement zur Auswertung zur Verfügung.

Wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes innerhalb des Projektes Telematik II war die Bereitstellung von mobilen Druckern in den Fahrzeugen mit Transportmöglichkeit. Hierüber wird das Notfallprotokoll gedruckt, welches an das aufnehmende Krankenhaus übergeben wird.

Darüber hinaus können Mitfahrverweigerungen und Transportanweisungen gedruckt werden, da diese Dokumente vom Patienten bzw. dem Arzt unterschrieben werden müssen. Ebenfalls kann der Anwender ausfüllbare PDF-Dokumente wie Checklisten oder Formulare digital bearbeiten und diese anschließend im Fahrzeug ausdrucken.