News-ArchivNews-Archiv

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Leitstellen
  2. ILS Standorte des BRK
  3. ILS HochFranken
  4. News-Archiv

Selb: Zwölf Verletzte nach technischem Defekt.

Selb: Zwölf Verletzte nach technischem Defekt.

 

In einem Industriebetrieb in Selb kam es aufgrund eines technischen Defektes zu mehreren Verletzten.

Durch ein in Brand geratenes Bauteil erlitten 12 Mitarbeiter Rauchgasvergiftungen.

 

Insgesamt 5 Rettungswagen und 3 Krankentransportwagen aus insgesamt drei Landkreisen versorgten zusammen mit dem Notarzt aus Selb unter Regie des ‚Einsatzleiters Rettungsdienst‘ die Patienten und verteilten die Patienten auf vier verschiedene Krankenhäuser.

Weiterlesen

Ehrung der Arbeitsjubilare für 25- und 40-jährige hauptamtliche Tätigkeit im BRK

Präsident Theodor Zellner und Landesgeschäftsführer Leonard Stärk dankten in einer würdigen Feierstunde im Kloster Scheyern jedem Einzelnen der fast 250 Arbeitsjubilare.
40 Jahre hauptamtlich im Bayerischen Roten Kreuz. 
Davon die ersten 10 Jahre als Mitarbeiter des Landrettungsdienstes und seit 30 Jahren in der damaligen Rettungsleitstelle und bis heute in unserer Integrierten Leitstelle beschäftigt. 
Dazu noch viel länger ehrenamtlich im BRK tätig.
Lieber Harald Scherzer, vielen Dank für dein überdurchschnittliches Engagement, deine erbrachte Arbeitsleistung, deine Treue und...
Weiterlesen

Überraschung zum 10. Geburtstag der ILS HochFranken

Am 28.10.2008 war es soweit. An diesem Tag ging die ILS HochFranken als erste Integrierte Leitstelle der Regierungsbezirke Ober/Unter und Mittelfranken in den Vollbetrieb. Seit heute nun genau 10 Jahren, werden sämtliche Hilfeersuchen der gesamten nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr über die Notrufnummer 112 von der ILS angenommen, alarmiert, begleitet und gesteuert. Die ILS HochFranken, als eine von insgesamt acht von der BRK Landesgeschäftsstelle in Bayern betriebenen, war die erste die im Freistaat ihren Dienst aufnahm. Ständig steigende Einsatzzahlen und viele besonders herausragenden... Weiterlesen

Zwei Unfälle innerhalb weniger Stunden

Am 04.10.2018 ereigneten sich gleich zwei Unfälle auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich der ILS Hochfranken.
Am Morgen verunfallte auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Münchberg/Süd und Gefrees ein PKW. Durch den Unfallhergang wurde eine Person in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Insgesamt wurden zwei Personen verletzt und mussten nach der rettungsdienstlichen Versorgung in Krankenhäuser transportiert werden, eine davon mit dem Rettungshubschrauber. Durch die notwendige Vollsperrung während der Rettungsmaßnahmen staute sich der Verkehr und das... Weiterlesen

Sturmtief „Fabienne“ erreicht Hochfranken - aktualisierter Bericht

Der Deutsche Wetterdienst meldete bereits in seinem Warnlagebericht für den 23.09.2018 vor einer einziehenden Kaltfront, begleitet von Sturm- und Orkanböen, Starkregen und Gewittern. Selbst Tornados wären laut den Meteorologen möglich gewesen. Aufgrund der Vorhersagen wurde die ILS bereits am Nachmittag mit zusätzlichen Personal besetzt. In der Spitze war die ILS Hochfranken mit neun Mitarbeitern besetzt. Hiervon sechs hauptamtliche Disponenten an den Einsatzleitplätzen (ELP) ergänzt von drei nebenamtlichen Kollegen der UG-ILS an den Ausnahmeabfrageplätzen (AAP). Am frühen Abend war es dann... Weiterlesen

Großbrand in historischem Sägewerk in Rehau

Am Abend des 21.09.2018 ereilten die ILS HochFranken zahlreiche Anrufe, wonach die Scheune eines Holzverarbeitenden Betriebes im Stadtgebiet Rehau lichterloh brennen soll.  Sofort wurde nach dem Schlagwort „#B1313 Gewerbe/Sägewerk/ Schreinerei“ alarmiert. Durch die auf Anfahrt befindlichen Feuerwehren konnte ein heller Feuerschein bestätigt werden.
Weil die Flammen innerhalb kürzester Zeit auf das angrenzende Wohnhaus übergegriffen hatten, wurde durch den Einsatzleiter vor Ort eine sofortige Alarmstufenerhöhung angefordert. Demnach wurde auf einen B5 erhöht. Problematisch waren der starke... Weiterlesen

Großbrand in einem Wunsiedler Baugeschäft

Am 22.08.2018 gegen 19:30 Uhr erreichte die ILS Hochfranken ein Notruf aus der Stadt Wunsiedel.
Der Anrufer schilderte einen Brand im Bereich einer Lagerhalle im östlichen Stadtgebiet.
Die wenige Minuten später am Feuerwehrgerätehaus Wunsiedel eingetroffenen Einsatzkräfte schilderten bereits auf Sicht eine starke Rauchentwicklung.Innerhalb kürzester Zeit erreichten die ILS Hochranken ca. 70 Notrufe aus dem ganze Leitstellenbreich. Die Rauchwolke war bis nach Köditz im Landkreis Hof zu sehen. Auch aus dem Bereich der BAB 9 bei Bayreuth erhielten die Kollegen der ILS Bayreuth/Kulmbach...
Weiterlesen

.

MoWaS Warung wegen Trinkwasser verunreinigung

In der Trinkwasserversorgung des Ortsteiles Rothleiten wurde bei einer routinemäßigen Kontrolle der Anlagen eine geringfügige Verunreinigung festgestellt. Deshalb ist es aus Vorsichtsgründen erforderlich, dass das Wasser aus der Trinkwasserversorgung Rothleiten für den menschlichen Gebrauch, insbesondere für Trinkzwecke, zur Reinigung von Lebensmittelgefäßen und in Küchen zur Lebensmittelherstellung und – Zubereitung bis auf weiteres nur im abgekochten Zustand Verwendung finden darf. Zur Wiederherstellung einer einwandfreien Versorgung wird im Versorgungsnetz eine Chlorung eingerichtet. Die... Weiterlesen

Neue Alarmierungsbekanntmachung - Warum jetzt so oft THL 3 alarmiert wird

Warum hat die ILS jetzt THL 3 alarmiert? Welche Szenarien lagen den Planungen von Schlag- und Stichworten zugrunde?   Mit der Umsetzung der Alarmierungsbekanntmachung vom 12.07.2016 wurden in Bayern neue Schlagwörter für die Feuerwehr und den Rettungsdienst eingeführt. Die Schulungsunterlage Schlag-/Stichwörter Feuerwehr entstand durch die Zusammenarbeit von Vertretern der Arge KOMM ILS, des BRK und der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried. In erster Linie dient sie als Hilfsmittel für den Disponenten bei der Auswahl des geeigneten Schlagwortes bei der Disposition. In dieser... Weiterlesen

.

Warnmeldungen aus der Region, für die Region

Warnmeldungen aus der Region, für die Region:

ILS Hochfranken „füttert"  künftig Warn-Apps

 

Das Smartphone ist zum täglichen Begleiter geworden, kaum einer, der keines nutzt.

Gerade Warn-Apps wie NINA, Powerwarn, FF-Agent erfreuen sich dabei wachsender Beliebtheit, denn jeder will schließlich wissen, wenn

in seiner unmittelbaren Umgebung  oder seinem Wohnort eine Gefahr droht.

Gefahren  durch Wetterereignisse, austretende Gefahrstoffe nach LKW-Unfällen, austretende giftige Gase bei einem Brandeinsatz, großflächige

Waldbrände, Mitteilungen über abzukochendes Trinkwasser oder regionale...

Weiterlesen

Seite 1 von 6.